info@kutzner-beratung.com         04298 46536-0



Die Firma VMware, Marktführer in Sachen Cloud-Computing, beschleunigt Ihre digitale Transformation mit einem Software-Defined-Ansatz für Business und IT. VMware stattet Ihr Unternehmen mit allem aus, was Sie für einen modernen digitalen Arbeitsplatz benötigen. Hierdurch können Sie effizienter arbeiten und viele Kosten einsparen. Regelmäßige Software-Updates gewährleisten die Behebung von vorher unbemerkten Bugs und stellen neue Funktionen zur Verbesserung der Produkte und Ihres Arbeitens zur Verfügung.


Das Upgrade-/ und Update-Konzept von VMware umfasst drei verschiedene Mechanismen:

1. Major Releases/ Upgrades

Ein Upgrade ist eine allgemein verfügbare Hauptversion der Software, die Funktionserweiterungen enthält, Fehler mit hohem Schweregrad bzw. hoher Priorität behebt und von VMware mit einer Änderung der Ziffer links des ersten Dezimalpunktes gekennzeichnet wird (z.B. Software 5.0 -> Software 6.0).

2. Minor Releases

Eine Minor Release ist eine allgemein verfügbare Version der Software, die eine begrenzte Anzahl neuer Features, Funktionen und geringfügiger Verbesserungen sowie Korrekturen für Fehler mit hohem Schweregrad und hoher Priorität enthält, die in der aktuellen Version identifiziert wurden. Sie wird von VMware durch eine Änderung der ersten Ziffer rechts vom Dezimalpunkt gekennzeichnet (Software 5.0 -> Software 5.1).

3. Maintenance Releases/ Updates

Eine Maintenance Release/ Update ist eine allgemein verfügbare Version der Software, die in der Regel nur Wartungskorrekturen oder Fehlerbehebungen mit hohem Schweregrad enthält, die von VMware durch eine Änderung der Ziffer rechts vom zweiten Dezimalpunkt gekennzeichnet werden (z. B. Software 5.0 >> Software 5.0) oder für bestimmte Software durch Änderung der Ziffer der Update-Nummer (Software 5.0 >> Software 5.0 Update 1).


3 gute Gründe, warum Sie Ihre Software aktuell halten sollten

1. Neue Tools und Features

Die Erweiterungen, die mit den Upgrades und Minor Releases kommen, bewirken, dass sie noch produktiver und effizienter arbeiten können.

2. Behebung von Bugs

Die Updates sorgen dafür, dass Ihre Produkte reibungslos funktionieren.

3. Beseitigung von Sicherheitslücken

Die Updates schließen Sicherheitslücken, die erst in der Nutzung bemerkt werden und führen dazu, dass Ihre Daten wieder rundum sicher sind.

Bild: shutterstock.com | 133989746| Ivelin Radkov

Das könnte Sie auch interessieren

 

Die Vorteile eines papierlosen Büros sind nicht von der Hand zu weisen. Doch wie funktioniert die Umsetzung? Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt es Ihnen.

News



Was ist IT-Asset-Management?

Asset wird grundsätzlich als etwas Nützliches oder Wertvolles definiert. IT-Assets sind Soft- oder Hardware in einer informationstechnischen Umgebung. Das Management dieser Assets beinhaltet die strategische Wartung während ihres gesamten Lebenszyklus bzw. der gesamten Eigentumsdauer, mit dem Ziel, dass die Kriterien (nützlich, wertvoll) weiterhin erfüllt werden und ihr Wert für das Unternehmen maximiert wird.

News


Die Eingangsrechnungsverarbeitung wird in vielen Unternehmen noch manuell durchgeführt und ist somit einer der Prozesse mit dem größten Optimierungsbedarf. Eine manuelle Rechnungsverarbeitung ist nämlich in der Regel gleichzusetzen mit:

  • einem hohen Zeitaufwand für ihre Mitarbeiter
  • langen Liege- und Bearbeitungszeiten (z.B. wenn ein Mitarbeiter fehlt, mangelnde Transparenz über den Verbleib von Dokumenten)

News


Back to Top