info@kutzner-beratung.com         04298 46536-0



Bei Bestellungen aus Übersee sind ungenaue Angaben zum Liefertermin und damit einhergehend wenig Planungssicherheit sowie eine geringe Auskunftsfähigkeit gegenüber den eigenen Kunden an der Tagesordnung. Darüber hinaus müssen Abweichungen für jede einzelne Bestellung aktiv über die zur Verfügung gestellte Kennungsnummer in Erfahrung gebracht werden.

Mit der Integration von Fleetmon-Komponenten in unsere Logistikanwendungen gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Über Geo-Daten werden der aktuelle Standpunkt sowie die voraussichtlichen Ankunftszeiten (ETAs) der nächsten 30 Tage zur Verfügung gestellt. Diese können Sie ganz einfach über den Schiffsnamen oder die Lieferung in Ihrem Lieferantenportal abrufen. Abweichungen werden automatisch aktualisiert. Außerdem ist es möglich einen Mail-Alert einzurichten, der Sie dann gegebenenfalls informiert. So haben Sie all Ihre Bestellungen mitsamt den nötigen Lieferinformationen immer im Blick – und das alles auf nur einer, Ihnen bekannten Nutzeroberfläche!


Bild: shutterstock.com | 1570847962 | Avigator Fortuner

Das könnte Sie auch interessieren

 

Bereits seit 2017 sind Kaufleute, Handelsgesellschaften, eingetragene Genossenschaften und juristische Personen dazu verpflichtet, alle E-Mails, die Handels- und Geschäftsbriefe beinhalten und für die Besteuerung relevant sind, für einen Zeitraum von 6-10 Jahren aufzubewahren. Herkömmliche Backup-Verfahren erfüllen hierbei nicht die gesetzlichen Anforderungen.

News

 

Die Vorteile eines papierlosen Büros sind nicht von der Hand zu weisen. Doch wie funktioniert die Umsetzung? Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt es Ihnen.

News



Die IT-Infrastruktur ist das Kernstück eines jeden Unternehmens. Sobald es zu einem Ausfall kommt, kommt es zu erheblichen Einschränkungen in den Betriebsabläufen, einige Mitarbeiter können vielleicht gar nicht mehr arbeiten.

News


Back to Top