info@kutzner-beratung.com         04298 46536-0


Unter Netzwerksicherheit wird jegliche Aktivität, die die Funktionsfähigkeit Ihres Netzwerks sowie Ihre Daten schützt, verstanden. Sie kombiniert mehrere Komponenten, die autorisierten Nutzern den Zugriff auf Ihr Netzwerk erlauben und Angreifer davon abhalten, Bedrohungen in Umlauf zu bringen.

So können Sie Ihr Netzwerk absichern

  • Firewall: Übernimmt die Absicherung des Datenverkehrs zwischen Ihrem eigenen, vertrauenswürdigen Netzwerk und externen Netzwerken.
  • E-Mail-Sicherheit:
    • Empfang: Phishing-Mails sind die häufigste Art von Cyberangriffen. Ziel ist es, an persönliche Daten wie Bank- und Kreditkartennummern zu kommen. Ein Spamfilter erkennt einen Großteil dieser Mails und sorgt bestenfalls dafür, dass sie gar nicht bei Ihnen ankommen.
  • Antivirus- und Malwareschutz-Software: Spürt Malware auf und entfernt diese bestenfalls bevor Schäden entstehen.

Mitarbeitersensibilisierung

Ungefähr 95% aller Sicherheitsvorfälle in Unternehmen sind auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen. Beim Social Hacking wird bewusst manipuliert, um an sensible Information zu kommen oder direkt ins Netzwerk zu gelangen. Neben den bereits erwähnten technischen Maßnahmen, sind gut geschulte Mitarbeiter also auch ein wichtiger Faktor in Sachen Netzwerk-Sicherheit. Was müssen sie wissen?

  • keine persönlichen Informationen über Mails und Sofortnachrichten versenden oder am Telefon weitergeben.
  • Aufmerksamkeit bei Websites: Sieht Ihre E-Mail-, Online-Banking-, Digital-Wallet- oder Web-Shopping-Anmeldeseite anders aus als zuvor? Prüfen Sie die Seite auf Rechtschreib- und Grammatikfehler, achten sie in der Adressleiste auf das Präfix „https“ und darauf, dass daneben ein Schloss abgebildet ist. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Ihre Daten sicher sind.
  • Öffnen Sie keine Mails von unbekannten Absendern und klicken Sie nicht auf die darin enthaltenen Links oder Anhänge. Hierdurch könnte Spyware auf Ihrem Gerät installiert werden.

Sie brauchen Hilfe, um Ihre Software für die Netzwerksicherheit auf den neuesten Stand zu bringen? Oder benötigen Sie eine Mitarbeiterschulung oder andere Maßnahmen zur Mitarbeitersensibilisierung? Sollen wir Ihr Netzwerk durch einen Penetrationstest überprüfen? Haben Sie sonst noch Fragen zum Thema IT-Sicherheit? Dann sprechen Sie uns an?

Bild: shutterstock.com | 586447385 | vs148

Das könnte Sie auch interessieren


Dank der Digitalisierung können Kosten gesenkt und der Umsatz erhöht werden. Ein wichtiger Aspekt, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch gerade kleine und mittelständische Unternehmen stellt die Fülle an Möglichkeiten sowie die Umrüstung vor (finanzielle) Herausforderungen. Doch mithilfe des richtigen Förderprogramms können Sie es schaffen!

News



Seit Mai 2019 sind Arbeitgeber innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, eine vollständige Zeiterfassung durchzuführen und nicht mehr nur Überstunden zu dokumentieren. Hierdurch sollen die Rechte der Arbeitnehmer gestärkt werden: Mit einer vollständigen Zeiterfassung ist es leichter nachzuweisen, wenn Arbeitsrechte verletzt werden.

News



Unter Netzwerksicherheit wird jegliche Aktivität, die die Funktionsfähigkeit Ihres Netzwerks sowie Ihre Daten schützt, verstanden. Sie kombiniert mehrere Komponenten, die autorisierten Nutzern den Zugriff auf Ihr Netzwerk erlauben und Angreifer davon abhalten, Bedrohungen in Umlauf zu bringen.

News


Back to Top