info@kutzner-beratung.com         04298 46536-0



Unter Netzwerksicherheit wird jegliche Aktivität, die die Funktionsfähigkeit Ihres Netzwerks sowie Ihre Daten schützt, verstanden. Sie kombiniert mehrere Komponenten, die autorisierten Nutzern den Zugriff auf Ihr Netzwerk erlauben und Angreifer davon abhalten, Bedrohungen in Umlauf zu bringen.

So können Sie Ihr Netzwerk absichern

  • Firewall: Übernimmt die Absicherung des Datenverkehrs zwischen Ihrem eigenen, vertrauenswürdigen Netzwerk und externen Netzwerken.
  • E-Mail-Sicherheit:
    • Empfang: Phishing-Mails sind die häufigste Art von Cyberangriffen. Ziel ist es, an persönliche Daten wie Bank- und Kreditkartennummern zu kommen. Ein Spamfilter erkennt einen Großteil dieser Mails und sorgt bestenfalls dafür, dass sie gar nicht bei Ihnen ankommen.
  • Antivirus- und Malwareschutz-Software: Spürt Malware auf und entfernt diese bestenfalls bevor Schäden entstehen.

Mitarbeitersensibilisierung

Ungefähr 95% aller Sicherheitsvorfälle in Unternehmen sind auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen. Beim Social Hacking wird bewusst manipuliert, um an sensible Information zu kommen oder direkt ins Netzwerk zu gelangen. Neben den bereits erwähnten technischen Maßnahmen, sind gut geschulte Mitarbeiter also auch ein wichtiger Faktor in Sachen Netzwerk-Sicherheit. Was müssen sie wissen?

  • keine persönlichen Informationen über Mails und Sofortnachrichten versenden oder am Telefon weitergeben.
  • Aufmerksamkeit bei Websites: Sieht Ihre E-Mail-, Online-Banking-, Digital-Wallet- oder Web-Shopping-Anmeldeseite anders aus als zuvor? Prüfen Sie die Seite auf Rechtschreib- und Grammatikfehler, achten sie in der Adressleiste auf das Präfix „https“ und darauf, dass daneben ein Schloss abgebildet ist. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Ihre Daten sicher sind.
  • Öffnen Sie keine Mails von unbekannten Absendern und klicken Sie nicht auf die darin enthaltenen Links oder Anhänge. Hierdurch könnte Spyware auf Ihrem Gerät installiert werden.

Sie brauchen Hilfe, um Ihre Software für die Netzwerksicherheit auf den neuesten Stand zu bringen? Oder benötigen Sie eine Mitarbeiterschulung oder andere Maßnahmen zur Mitarbeitersensibilisierung? Sollen wir Ihr Netzwerk durch einen Penetrationstest überprüfen? Haben Sie sonst noch Fragen zum Thema IT-Sicherheit? Dann sprechen Sie uns an?

Bild: shutterstock.com | 586447385 | vs148

Das könnte Sie auch interessieren


Während der Corona-Pandemie mussten viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home-Office schicken. Durch die positive Resonanz vieler Arbeitnehmerinnen ist klar, dass die Möglichkeit zum ortsunabhängigen Arbeiten zur Normalität und auch in Zukunft den Arbeitsalltag prägen wird. So ist das Thema relevanter als je zuvor.

News



Was ist IT-Asset-Management?

Asset wird grundsätzlich als etwas Nützliches oder Wertvolles definiert. IT-Assets sind Soft- oder Hardware in einer informationstechnischen Umgebung. Das Management dieser Assets beinhaltet die strategische Wartung während ihres gesamten Lebenszyklus bzw. der gesamten Eigentumsdauer, mit dem Ziel, dass die Kriterien (nützlich, wertvoll) weiterhin erfüllt werden und ihr Wert für das Unternehmen maximiert wird.

News


Webseiten mittelständischer Unternehmen sind eine beliebte Zielscheibe für Cyberkriminelle. Immer häufiger erreichen uns Anfragen von Kunden, die uns um Rat bitten, wie sie ihr Netzwerk vor Angriffen schützen können.

News


Back to Top